Arbeitslosengeld & Hartz 4
Morgens im Jobcenter … Arbeitslosengeld 1 und 2 kann man auch als passives Einkommen auslegen (Foto: © Jürgen Fälchle – Fotolia.com)

Deutschland ist ein Sozialstaat. Schon im Grundgesetz steht:

„Die Bundesrepublik Deutschland ist ein demokratischer und sozialer Bundesstaat.“
(Grundgesetz: Art. 20 Abs. 1 GG)

…und das ist meiner Meinung nach einer der besten und schönsten Gründe Deutschland zu lieben. Wir leben hier auf einer Insel der Glückseeligkeit! In Frieden. Mit einer Bildungspflicht. Mit einem sozialen Netz (nein, ich meine nicht Facebook!) um das uns die ganze Welt beneidet!

Wir müssen nicht auf der Straße leben. Wohnung und Heizung werden uns im Falle eines Falles bezahlt. Wir müssen nicht hungern. Wir bekommen mit Arbeitslosengeld II (auch Hartz IV genannt) eine Grundsicherung die uns einen menschenwürdigen Lebensstandard sichert. Wir bekommen Bildungsgutscheine, Zugang zu Bibliotheken, Internet und so vieles mehr ….

Das sind eigentlich die besten Voraussetzungen die man als Mensch auf dieser Welt überhaupt haben kann. Zumindest wenn man von null an starten muss.

Nur leider begreifen viele ihr Glück nicht. Stattdessen wird gejammert, weil es einem doch „so schlecht“ geht. Anstatt dieses Sicherungsnetz, diese grundsolide Basis zu nutzen und darauf etwas aufzubauen.

Andere wiederum sehen Hartz 4 als passives Einkommen. Zu hause rumsitzen. Fernsehen. Und ab und zu, mittelmäßig motiviert, eine vom Jobcenter geforderte Maßnahme über sich ergehen lassen.

Gerade aufgrund der regelmäßig geforderten Maßnahmen und weil man sich als Bezieher von Arbeitslosengeld eigentlich „der Arbeitsuche verpflichtet“, sehe ich persönlich Hartz 4 nicht als passives Einkommen an. Ich wollte es an dieser Stelle lediglich einmal der Vollständigkeit halber erwähnt haben.

Mein Rat: Nutzt die Basis die euch der Sozialstaat bietet. Sucht euch einen Lebensbereich der euch interessiert und eignet euch darin tiefergehendes Wissen an. Einmal aufgestanden und losgelegt, ergibt sich alles weitere meist von ganz allein.